Rückblicke

Wilfried Schulz

Intendant Staatsschauspiel Dresden

"100 Jahre Schauspielhaus Dresden - die Aufgaben des Theaters heute"

26.August 2013, Hotel Schloss Eckberg

Am 13. September 2013 feierte das Staatsschauspiel Dresden mit einer Festveranstaltung und der Premiere der Semioper „King Arthur“ von John Dryden und Henry Purcell den 100. Geburtstag des Schauspielhauses. Dass das Dresdner Staatsschauspiel heute wieder zu den führenden Theatern im deutschen Sprachraum zählt, ist zum großen Teil das Verdienst seines Intendanten Wilfried Schulz. Kurz vor dem Jubiläum war er zu Gast im Industrieclub Sachsen und sprach zur Tradition des von Lossow und Kühne entworfenen Gebäudes, zu seiner besonders ausgeklügelten technischen Ausstattung und seiner Gründung durch einen Theaterverein mittels Anteilscheinen. Seine persönliche Intention umriss Wilfried Schulz mit Sätzen wie „Subventioniert werden wir nicht für das Einfache, sondern für das Komplizierte“, oder „Im Theater können wir die Welt als veränderbar erzählen.“  

Fotograf: Ralf U. Heinrich